12. Dezember 2008: Olympische Flamme 2012 in Innsbruck

Ich finde es höchst erfreulich, dass nach 36 Jahren wieder die olympische Flamme in Österreich entzündet wird. Die ersten olympischen Winterjugendspiele sind ein wichtiges Instrument, um mehr Jugendliche für Sport und Bewegung zu motivieren. Der Zuschlag für Innsbruck ist aber auch aus wirtschafts- und finanzpolitischer Sicht positiv zu bewerten. Denn wie alle großen internationalen Sportveranstaltungen wird auch Innsbruck 2012, wo mehr als 1000 Athleten und rund 600 Betreuer erwartet werden, wirtschaftliche Impulse für unser Land bringen. Dass Innsbruck diese Winterspiele ausrichten wird, ist klarer Ausdruck für den exzellenten Ruf, den Österreich als Austragungsstaette internationaler Sportgrossveranstaltungen genießt. Nicht zuletzt mit der UEFA EURO08 haben wir Österreicher bewiesen, dass wir Veranstaltungen dieser Art und Größe mit höchster Professionalität meistern.

Mit ÖOC-Präsident Leo Wallner (C) StS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.