28. Juni 2016: Bürgermeister- und Ortsobleutekonferenz im Bezirk Graz-Umgebung

Auf Einladung von Bezirksparteiobmann Vzbgm. Mag. Ernst Gödl war ich bei der Bürgermeister- und Ortsobleutekonferenz der ÖVP Bezirk Graz-Umgebung zu Gast. Gödl ist als Mitglied des Bundesrates, wo er derzeit das Amt des Vizepräsidenten innehat, auch mein Kollege im ÖVP-Parlamentsklub. Im Rahmen meines Vortrages vor den rund 50 Gemeindevertretern und Funktionären berichtete ich über aktuelle bundespolitische Themen wie die Flüchtlingskrise, Mindestsicherung oder die Konsequenzen aus dem Brexit-Votum in Großbritannien.

Bedingt durch seine zentrale Lage und die Nähe zur Landeshauptstadt Graz, ist der Bezirk Graz-Umgebung eine der am stärksten wachsenden Regionen in der Steiermark. So wird die Bevölkerung bis zum Jahr 2050 um rund 12 Prozent zunehmen. Die Volkspartei ist hier gut verankert und stellt mehr als zwei Drittel der Bürgermeister und die Mehrheit der Gemeinderäte im Bezirk.

(c) ÖVP Graz-Umgebung

(c) ÖVP Graz-Umgebung

28. Juni 2016: KPV-Bezirkstag in Hartberg

Im Rahmen des heutigen Bezirkstages wurde die Kommunalpolitische Vereinigung (KPV) im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld neu aufgestellt. Die Mitglieder wählten in Anwesenheit von KPV-Landesobmann LAbg. Erwin Dirnberger den Burgauer Bürgermeister Gregor Löffler zum neuen Obmann der nunmehr vereinigten KPV-Bezirksorganisation.

Gemeinsam mit LAbg. Hubert Lang dankte ich den beiden scheidenden KPV-Bezirksobleuten Bgm. Hermann Grassl (Bezirk Hartberg) und Bgm. Johann Urschler (Bezirk Fürstenfeld) für ihren langjährigen Einsatz. Sie bleiben der KPV als stellvertretende Bezirksobleute erhalten. Auch die Bürgermeister Herbert Spitzer (Vorau) und Waltraud Schwammer (Dechantskirchen) fungieren künftig als Stellvertreter. Insgesamt umfasst der Vorstand 43 Personen, dem jeweils mindestens ein Vertreter jeder Gemeinde angehört.

Die Kommunalpolitische Vereinigung ist die Servicestation für alle Kommunalpolitiker der Steirischen Volkspartei. Sie bietet Fachseminare, Persönliches Coaching für Führungskräfte, Zeitungsgestaltung, Umfragen, Auskünfte zum Gemeinderecht und noch vieles mehr an. Gerade im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, wo die ÖVP 32 der 36 Bürgermeister sowie 372 von 600 Gemeinderäten stellt, nehmen die Serviceleistungen der KPV einen besonderen Stellenwert ein.

(c) ÖVP Hartberg-Fürstenfeld

(c) ÖVP Hartberg-Fürstenfeld

26. Juni 2016: Goldenes Priesterjubiläum von Pater August Janisch

Mit einem Festgottesdienst in der Hartberger Stadtpfarrkirche feierte Pater August Janisch sein Goldenes Priesterjubiläum. Von 1980 bis 2000 wirkte Janisch als Pfarrer in Hartberg und ist nun als Zisterzienserpater im Stift Rein aktiv. Gemeinsam mit Alt-Landesrat Erich Pöltl gratulierte ich dem beliebten Seelsorger.

Pater August Janisch erlangte österreichweite Bekanntheit als erstes Briefbombenopfer von Franz Fuchs am 3. Dezember 1993. Im Jahr 1995 wurde ihm der Würdigungspreis der Dr. Bruno-Kreisky-Stiftung für Verdienste um die Menschenrechte verliehen. 1999 erfolgte die Ernennung zum Ehrendomherren des Domkapitels Graz-Seckau, 2014 verlieh ihm die Landesregierung das Große Ehrenzeichen des Landes Steiermark.

(c) ÖVP Hartberg-Fürstenfeld

(c) ÖVP Hartberg-Fürstenfeld

25. Juni 2016: Landesfeuerwehrtag in Ilz

An diesem Wochenende wurde beim 132. Steirischen Landesfeuerwehrtag in Ilz auch der Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb ausgetragen. 175 Feuerwehren aus der gesamten Steiermark rangen an zwei Tagen um den Landessieg in den Klassen Bronze und Silber. Höhepunkt war der Parallelbewerb, wo die besten der jeweiligen Wertungsklassen gegeneinander antraten.

Im Rahmen der Siegerehrung dankte ich den Feuerwehrmännern und –frauen für ihren Einsatz für die Bevölkerung. Die Feuerwehren sind bei Notfällen sofort zur Stelle, leisten auch durch Informationen und Schulungen hervorragende Arbeit, beleben das Gemeinschaftsleben, stärken die Dorfgemeinschaften und motivieren Jugendliche, sich ehrenamtlich zu engagieren.

(c) ÖVP Hartberg-Fürstenfeld

(c) ÖVP Hartberg-Fürstenfeld

21. Juni 2016: Besuch im Landtagsklub der Tiroler Volkspartei

Heute habe ich auf Einladung von Landesparteiobmann Landeshauptmann Günther Platter, Klubobmann Mag. Jakob Wolf und Landesgeschäftsführer Dr. Martin Malaun den Landtagsklub der Tiroler Volkspartei besucht. Im Vordergrund des angeregten Austausches mit den Landtagsabgeordneten standen dabei die aktuellen bundespolitischen Herausforderungen, denen es sich zu stellen gilt. Notwendige Reformen in der Sozialpolitik – Stichwort Bedarfsorientierte Mindestsicherung – waren dabei ebenso Thema, wie die Bewältigung der Flüchtlingsthematik. Klar ist, dass die ÖVP in Land und Bund die politische Kraft der Mitte und der Vernunft ist und für die Interessen Österreichs und seiner Bevölkerung arbeitet.

(c) Tiroler Volkspartei

(c) Tiroler Volkspartei

(c) Tiroler Volkspartei

(c) Tiroler Volkspartei

20. Juni 2016: Generalversammlung der Österreichisch-Australischen Gesellschaft

Die Mitglieder der Österreichisch-Australischen Gesellschaft, deren Präsident ich seit 2010 bin, kamen in dieser Woche zur Generalversammlung zusammen. Eingangs gab ich einen Überblick über die vielfältigen Tätigkeiten der Gesellschaft und dankte allen Mitwirkenden, allen voran Generalsekretärin Dr. Gabriele Weichart, für ihr Engagement. Abgerundet wurde der Abend mit einem spannenden Vortrag von Tibor Böhm, Student der Kultur- und Sozialanthropologie, der über seine Forschung rund um den legendären Ayers Rock (Uluru) in Zentralaustralien berichtete.

Die Österreichisch-Australische Gesellschaft wurde 1968 als bilaterale, ehrenamtlich tätige Vereinigung gegründet. Sie ist unter dem Dachverband „PaN – Partner aller Nationen“ in einem Netzwerk von mehr als hundert österreichisch-ausländischen Gesellschaften integriert. Zentrales Ziel der Gesellschaft ist es, Kontakte und Beziehungen zwischen Österreich und Australien zu fördern und zu pflegen.

(c) ÖVP-Klub

(c) ÖVP-Klub

19. Juni 2016: Kapellenfest in Penzendorf

Heute nahm ich am Penzendorfer Kapellenfest in meiner Heimatgemeinde Greinbach teil. Dabei gab es in diesem Jahr das 20-jährige Jubiläum zu feiern – im Juni 1996 wurde die Kapelle nach etwa einem halben Jahr Bauzeit vollendet. Die Kapelle ist mit rund 90 Sitzplätzen, einer Glockenscheibe und mit einer ca. 135 kg schweren, elektrisch betriebenen Glocke ausgestattet.

(c) ÖVP Hartberg-Fürstenfeld

(c) ÖVP Hartberg-Fürstenfeld

18. Juni 2016: 60. Geburtstag von Michael Brandner

Georg  Brandner, ein Künstler, der mittlerweile als Maler und Bildhauer international anerkannt ist, lud zu einem Atelierfest, um mit Freunden, Künstlern und Mäzenen seinen 60. Geburtstag zu feiern. Mit einer Königskrone zeichneten ihn Künstlerkollegen aus. Den Glückwünschen schloss ich mich gerne an. Vor 30 Jahren hat Georg Brandner meine Familie wunderbar portraitiert. Mehr über Brandner auf www.gbrandner.at

(c) Michael Krobath

(c) Michael Krobath

18. Juni 2016: Hintergrundgespräch bei der JVP Bezirk Bruck-Mürzzuschlag

Angeführt von Bezirksobmann Stefan Hofbauer traf der Bezirksvorstand der Jungen ÖVP Bezirk Bruck-Mürzzuschlag zu einer zweitätigen Klausur zusammen. Im südsteirischen Gamlitz berieten die jungen Funktionärinnen und Funktionäre über die inhaltliche und strukturelle Weiterentwicklung der Bezirksorganisation. Im Rahmen eines Hintergrundgespräches erläuterte ich aktuelle bundespolitische Themen wie die Flüchtlingskrise, Mindestsicherung oder die Wahl der neuen Rechnungshof-Präsidentin. Darüber hinaus schilderte ich auch Erlebnisse aus meiner eigenen Zeit in der Jungen ÖVP, wo ich unter anderem als Landes- und Bezirksobmann tätig war.

(c) JVP Bezirk Bruck-Mürzzuschlag

(c) JVP Bezirk Bruck-Mürzzuschlag

17. Juni 2016: Klubtagung der ÖVP Wien

Bei der Klubtagung der ÖVP Wien hab ich heute über die wichtigen Themen des ÖVP-Parlamentsklubs referiert. Insbesondere das Thema Mindestsicherung stand dabei auf der Tagesordnung. Denn aufgrund der Flüchtlingskrise explodieren die Ausgaben dafür. Allein im Vorjahr betrugen die Kosten für die Mindestsicherung österreichweit eine Milliarde Euro. Heuer kommen nochmals 400 Millionen Euro dazu. Die ÖVP hat hier klare Vorstellungen für eine Verschärfung: Der Deckel von 1.500 Euro muss ebenso kommen wie die Differenzierung für Flüchtlinge, die Umstellung auf Sachleistungen zu 50 Prozent und der Wiedereinstiegsbonus.

(c) ÖVP-Klub

(c) ÖVP-Klub

(c) ÖVP-Klub

(c) ÖVP-Klub