13. September 2019: Delegation der Botschaften von Kanada, Australien und Neuseeland

Eine Delegation der Botschaften von Kanada, Australien und Neuseeland war bei mir zu Gast, um sich über aktuelle innenpolitische Entwicklungen in Österreich, insbesondere über die Nationalratswahl, zu informieren. In meinen Ausführungen betonte ich, dass die Stimmung für Sebastian Kurz und die Volkspartei sehr gut sei.

Als Vorsitzender der parlamentarischen Freundschaftsgruppe Österreich-Australien, Neuseeland und Ozeanien sowie als Präsident der Österreichisch-Australischen Gesellschaft bin ich besonders mit Australien und Neuseeland verbunden.

13. September 2019: Ehemaliger russischer Botschafter in den USA zu Gast

Den ehemaligen russischen Spitzendiplomaten und jetzigen Politiker Sergei Kisljak traf ich in den Räumlichkeiten des ÖVP-Parlamentsklubs zu einem Gespräch. Kisljak war zuerst russischer Botschafter bei der NATO von 1998 bis 2003 und danach von 2008 bis 2017 Botschafter Russlands in den USA. Seit 2017 ist er Mitglied des russischen Föderationsrates, wo er das Amt des Stellvertretenden Vorsitzenden des Ausschusses für Internationale Angelegenheiten innehat.

In einem ausführlichen Gespräch erläuterten wir das Verhältnis der EU zu Russland vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise.

13. September 2019: Gespräch mit kroatischem Außenminister

Der neue kroatische Außenminister Dr. Gordan Grlić Radman absolvierte im Beisein der kroatischen Botschafterin Vesna Cvjetković seinen Antrittsbesuch in Wien, wo ich ihn zu einem Arbeitsgespräch traf. Zentrale Themen waren der kroatische EU-Vorsitz im 1. Halbjahr 2020, die EU-Beitrittsperspektive der Westbalkan-Länder sowie Wirtschaftsthemen.

Mit Kroatien gibt es besonders enge historische, kulturelle und wirtschaftliche Verbindungen. Gerade auch wirtschaftlich ist sind die Beziehungen sehr intensiv. Österreichische Unternehmen sind derzeit die zweitgrößten Auslandsinvestoren in Kroatien. 700 österreichische Firmen bieten mit ihren Niederlassungen in Kroatien 35.000 Menschen einen Arbeitsplatz.

11. September 2019: Spatenstich zur Generalsanierung der NMS Pöllau

Mit einem Spatenstich erfolgte der offizielle Startschuss zur Generalsanierung der Neuen Mittelschule Pöllau. Das Projekt mit Gesamtkosten in der Höhe von 10,6 Millionen Euro wird in zwei Bauabschnitten umgesetzt und soll bis Sommer 2021 fertiggestellt werden. Die  Bürgermeister der Gemeinden Pöllau und Pöllauberg, Johann Schirnhofer und Gerald Klein, bedankten sich mich beim Land Steiermark für die finanzielle Unterstützung, schließlich wird die Generalsanierung mit 7 Millionen Euro vom Land gefördert.

In den kommenden zwei Jahren soll aus der über 50 Jahre alten Schule ein den technischen Anforderungen entsprechender moderner Bildungskomplex entstehen. Die Neue Mittelschule wird aktuell mit über 200 Schülern aus den Gemeinde Pöllau und Pöllauberg mit 9 Klassen geführt. Nach der Generalsanierung wird diese auf 12 Klassen ausgelegt und auch die Polytechnische Schule integriert. Darüber hinaus werden auch der Turnsaal, die Aula und die Bibliothek neu gestaltet.

12. September 2019: Sebastian Kurz zu Gast in der Oststeiermark

Die große Oststeirerhalle in Pischelsdorf ist zu klein, um alle Besucher aufzunehmen, die Sebastian Kurz hören wollen. Viel Begeisterung und Zustimmung und die Bereitschaft noch 14 Tage mit vollem Einsatz für Sebastian Kurz zu laufen, verbindet die Menschen, die diesen Abend nach Pischelsdorf gekommen sind.