24. April 2013: Wichtiges Jahr für Afrika – Partnerschaft auf Augenhöhe mit Lesotho

 

Heute habe ich mit dem Außenminister von Lesotho, Mohlabi Kenneth Tsekoa eine Absichtserklärung zur verstärkten Zusammenarbeit von Österreich und Lesotho unterzeichnet.

 

Der afrikanische Kontinent gewinnt außenpolitisch immer mehr an Bedeutung und ist für Österreich ein Zukunftsmarkt. Unser Ziel ist daher, die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen in die Region zu intensivieren. Mit einer Reihe von Ländern konnten die Kontakte heuer bereits verstärkt werden. Nun haben wir mit Lesotho vereinbart, die Zusammenarbeit im Tourismus, in der Land- und Forstwirtschaft, im Energiesektor und in der Ausbildung zu vertiefen.

 

Wir unterstützen Lesotho in seinen Bemühungen zur Armutsreduktion und setzen dabei an der Schnittstelle von Entwicklung und Wirtschaft an. Soft Loans, Wirtschaftspartnerschaften und die Mitfinanzierung von NGO-Projekten in Lesotho stehen als Instrumente zur Verfügung. Eine zweite Schiene ist die Kooperation im Bildungsbereich. Hier können wir Diplomatentraining und Studienplätze in Tourismuslehrgängen anbieten. Lesotho ist außerdem am österreichischen Know-how im Kraftwerksbau und Wassermanagement interessiert. Konkrete Geschäftschancen sollen im Rahmen eines Wirtschaftsforums in der Wirtschaftskammer Österreich ausgelotet werden.

 

Nachhaltige Energie ist ein Kernthema der Zusammenarbeit zwischen Österreich und Lesotho im Rahmen der Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrika (SADC). Wir wollen Lesotho als Partner der Internationalen Anti-Korruptionsakademie gewinnen. Ebenso würde die Eröffnung eines Büros der Afrikanischen Union in Wien sicherstellen, dass afrikanische Interessen am Standort Wien noch besser wahrgenommen werden.

 

(c) BMEIA, STS Lopatka und AM Mohlabi Kenneth Tsekoa aus Lesotho 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.