23. November 2013: Klausur JVP Steiermark

Bei der zweitägigen Klausur der JVP Steiermark in Hartberg habe ich die eilnehmerInnen besucht um ihnen auch einen kleinen Einblick in den Verlauf der egierungsverhandlungen zu geben. Für uns besteht akuter Handlungsbedarf. Unser
Ziel ist es, dem Wunsch nach Reformen, der vor allem seitens der Jugend immer wieder geäußert wird, zu entsprechen. Es ist die Hauptaufgabe der künftigen Regierung den Jugendlichen realistische Perspektiven auf einen funktionierenden Wohlfahrtsstaat und entsprechende Pensionsleistungen zu geben. Voraussetzung dafür sind eine Anhebung des Pensionsantrittsalters sowie die Abschaffung von so genannten „Sonder- und Luxuspensionen“. Ein weiterer wichtiger Schritt seitens der Volkspartei ist ein neues Dienstrecht für alle Beamten im öffentlichen Dienst. Das neue Lehrerdienstrecht mit höheren Einstiegsgehältern und einer abflachenden Gehaltskurve ist dafür ein Vorzeigebeispiel. Hauptthema der JVP-Klausur war die strukturelle und inhaltliche Positionierung für das kommende Jahr.

(c)BMeiA, StS Lopatka bei JVP Steiermark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.