24. Oktober 2018: Reformationsempfang der österreichischen evangelischen Kirchen

Beim Festakt anlässlich des Reformationsempfanges der österreichischen evangelischen Kirchen plädierte der evangelisch-lutherische Bischof Michael Bünker für „mehr Europa, als wir heute haben.“ Durch die Nationalstaatenbildung nach dem Ersten Weltkrieg sei die Frage der Minderheiten virulent geworden, die auch die Evangelischen in Europa – knapp zehn Prozent der gesamten Bevölkerung – stark betreffe.

Als Diasporakirche habe die Evangelische Kirche die Aufgabe, Verantwortung für das Ganze der Gesellschaft zu übernehmen, stehe aber auch immer in der Gefahr, „eine Art ‚religiöser Trachtenverein‘ zu werden, wo man sich nur noch um sich selbst und die eigene Tradition und den eigenen Bestand kümmert“, mahnte Bünker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.