11. September 2019: Spatenstich zur Generalsanierung der NMS Pöllau

Mit einem Spatenstich erfolgte der offizielle Startschuss zur Generalsanierung der Neuen Mittelschule Pöllau. Das Projekt mit Gesamtkosten in der Höhe von 10,6 Millionen Euro wird in zwei Bauabschnitten umgesetzt und soll bis Sommer 2021 fertiggestellt werden. Die  Bürgermeister der Gemeinden Pöllau und Pöllauberg, Johann Schirnhofer und Gerald Klein, bedankten sich mich beim Land Steiermark für die finanzielle Unterstützung, schließlich wird die Generalsanierung mit 7 Millionen Euro vom Land gefördert.

In den kommenden zwei Jahren soll aus der über 50 Jahre alten Schule ein den technischen Anforderungen entsprechender moderner Bildungskomplex entstehen. Die Neue Mittelschule wird aktuell mit über 200 Schülern aus den Gemeinde Pöllau und Pöllauberg mit 9 Klassen geführt. Nach der Generalsanierung wird diese auf 12 Klassen ausgelegt und auch die Polytechnische Schule integriert. Darüber hinaus werden auch der Turnsaal, die Aula und die Bibliothek neu gestaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.