31. März 2008: Dachstein Xtrem: Skibergsteigen soll wieder olympisch werden

Das Dachstein Xtreme gilt mit 16,9 Kilometer und 1.960 Höhenmetern als härtestes Tourenski-Rennen der Ostalpen. Dieses Wochenende waren 110 Teilnehmer in Schladming am Start. Bei den Herren siegte der Kärntner Alexander Lugger, bei den Damen Lydiga Prugger aus der Ramsau. Ich unterstütze das Bemühen des Österreichischen Wettkampf-Skibergsteigerverbandes (ASKIMO), dass Skibergsteigen nach 70 Jahren wieder olympisch wird.

Mitorganistor Dr. Wolfgang Erhart, 4-facher Sieger Dreifach-Triathlon, beim "Dachstein Xtreme" (C) StS Sport 

Der ASKIMO bemüht sich intensiv darum, dass Wettkampf-Skibergsteigen ab den Olympischen Spielen 2018 wieder Olympische Disziplin wird. Olympia lebt von solchen spektakulären Sportarten. Von 1924 bis 1948 war Skibergsteigen übrigens bereits Fixpunkt bei Olympischen Winterspielen. Ich werde mich bei den Vertretern von ÖOC und IOC dafür einsetzen. Außerdem unterstütze ich die österreichische Bewerbung für die Weltmeisterschaft 2012 in der Dachsteinregion aus voller Überzeugung. International wird Skibergsteigen von knapp 6.000.000 Menschen betrieben. Wettkämpfe werden in registrierten 36 Staaten der Welt abgehalten. In Österreich gibt es rund 500.000 Skibergsteiger, davon etwa 1.700 Wettkämpfer, die bei etwa 55 inländischen Wettkämpfen antreten können. Es ist unglaublich, was diese Athleten leisten. Als jemand der selber oft Skitouren macht, weiß ich wie viel Kraft und Ausdauer man in dieser Sportart braucht. Im Wettbewerb wird den Sportlern da noch viel mehr abverlangt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.