01. April 2008: Golfsport boomt in Österreich

Der Österreichische Golfverband (ÖGV) ist ein wichtiger Partner, um mehr Österreicherinnen und Österreicher zu Bewegung und Sport zu bringen. So ist es dem ÖGV in den letzten zehn Jahren gelungen, die Mitgliederzahlen mehr als zu verdoppeln und vor allem junge Menschen für Golf zu beigeistern. Bei der gestrigen Jahreshauptversammlung des Österreichschen Golfverbandes konnte ich den Verbandsverantwortlichen für diese erfolgreiche Arbeit danken.

Mit dem erfolgreichen Golfer Markus Brier (C) GEPA pictures / Andreas Tröster 

Getragen durch die professionelle Verbandsarbeit und internationale Erfolge von Markus Brier boomt die Sportart Golf in Österreich. Mit der Steigerung von 41.285 (1997) auf 100.266 (2007) Mitglieder ist der ÖGV der am stärksten wachsende Fachverband in Österreich. Diese Zahlen zeigen deutlich, dass es dem ÖGV gelungen ist, sein Image von einer elitären Sportart hin zum Breitensport zu verändern. Die öffentliche Hand hat mit der Neuregelung der Besonderen Bundessportförderung 2005 einen wichtigen Schritt zur finanziellen Absicherung der Fachverbände gesetzt. Eine weitere wichtige Neuregelung zur Unterstützung der Arbeit in den Sportverbänden ist die Einführung einer „Projektförderung“ für konkrete Verbandsmaßnahmen. Die innovativen Ideen müssen aber vom Verband und den Vereinen kommen.

Bei der Verbandstagung des Österreichischen Golfverbandes mit Präsident Franz Wittmann (C) GEPA pictures / Philipp Schalber 

So fördert der ÖGV fördert gezielt Golfsclubs, die qualitative Nachwuchsarbeit betreiben, sowie Aus- und Fortbildungsangebote für die Nachwuchsverantwortlichen. Zusätzlich wird auch die verstärkte Zusammenarbeit mit Schulen dazu beitragen, mehr Kinder und Jugendliche für den Golfsport zu gewinnen. Dieser erfolgreiche Weg wird weiterhin Früchte tragen. Österreich hat auch 2008 einen Fixplatz auf dem internationalen Golfveranstaltungs-Kalender: Vom 27. bis 30.August findet die Damen Europameisterschaft im niederösterreichischen Schönborn statt. Und beim schon traditionellen Turnier der European Tour in Unterwaltersdorf, dem Bank Austria Golf Open vom 5. bis 8. Juni, können wir heuer vielleicht mit Markus Brier – wie schon 2006 – einen österreichischen Sieger feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.