26. Jänner 2010: Unvergessliches Ski-Fest in Schladming

Es war das Ski-Fest der Saison und wir alle waren vom Erfolg unserer Slalom-Asse begeistert: 50.000 Fans sind am Abend zum Nightrace nach Schladming gekommen. Die Stimmung im Planai-Stadion war von Beginn an einfach unfassbar gut: Der Zuseherraum war in ein rot-weiss-rotes Fahnenmeer getaucht, wir alle fieberten mit Reinfried Herbst, Manfred Pranger und ihren Slalom-Kollegen mit. Reini Herbst, den ich persönlich gut kenne, da er seinerzeit von meinem Bruder ärztlich betreut wurde, legte dann einen perfekten zweiten Lauf hin und fuhr verdient den Sieg ein.

Dass die heimischen Skifahrer mit Manfred Pranger auf dem dritten Platz gleich zwei Stockerlplätze eroberten, machte den Abend wirklich für alle unvergesslich und zeigt, dass die heimische Skimannschaft einfach unschlagbar ist.

Was Reini Herbst nach seinem Sieg sagte, war für uns Zuseher spürbar: „Es war wie ein Ski-Märchen“. Und so wurden die erfolgreichen ÖSV-Läufer dann auch bis in die Nacht gefeiert. Mit dabei war auch Finanzminister Josef Pröll, der wie ich auf Einladung des steirischen Landeshauptmann-Stellvertreter Hermann Schützenhöfer nach Schladming gekommen war. Gemeinsam mit Pröll hatte ich vor dem Start des Ski-Spektakels noch im Rathaus von Schladming an einem Empfang teilgenommen und mich dort ins Buch der Stadt eingetragen. Ein unvergessliches Sport-Fest folgte.

Mit dem Präsidenten der Special Olympics Hermann Kröll, Klubobmann Karlheinz Kopf, Finanzminister Josef Pröll, Bürgermeister Jürgen Winter und Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich (C) ÖVP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.