19. Jänner 2021: Präsentation der Prioritäten des portugiesischen EU-Ratsvorsitzes

Der portugiesische Botschafter in Wien Antonio Almeida Ribeiro stellte die Prioritäten des portugiesischen EU-Ratsvorsitzes den Abgeordneten im Parlament vor. Alle Fraktionen bis auf die NEOS nutzten die Möglichkeit, die zukünftigen Schwerpunkte der EU unter portugiesischer Ratspräsidentschaft zu diskutieren. Portugal hat mit 1. Jänner 2021 seinen insgesamt vierten Vorsitz im Rat der EU (nach 1992, 2000 und 2007) übernommen, unter dem Motto „Time to deliver: for a fair, green and digital recovery“.

Die drei Hauptprioritäten des portugiesischen Vorsitzes betreffen die Förderung der Erholung von der COVID-19-Krise, unterstützt durch den grünen und digitalen Wandel; die soziale Säule der EU als zentrales Element zur Sicherstellung eines fairen und inklusiven grünen und digitalen Wandels sowie die Stärkung der strategischen Autonomie und Weltoffenheit Europas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.