24. Juni 2017: Schlosshofserenade in Hartberg

Unter dem Motto „Große Solisten“ fand die diesjährige Schlosshofserenade wetterbedingt in der Hartberghalle statt. Mit dem weltberühmten Violinkonzert in D-Dur von Peter Iljitsch Tschaikowsky und Franz Schuberts Symphonie „Die Unvollendete“ präsentierte das Kammerorchester Hartberg unter der Leitung von Hermine Pack zwei der schönsten Werke der romantischen Konzertliteratur. Die in Graz lebende Geigerin Albana Lacì begeisterte mit ihrem brillanten solistischen Können im wohl berühmtesten und meistgespielten Violinkonzert der Musikgeschichte das Hartberger Publikum.

(c) ÖVP Hartberg-Fürstenfeld

(c) ÖVP Hartberg-Fürstenfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.